Ihr Erfolg ist unser Ziel!

NEWS / PRESSE

17.04.2015

Widerrufsjoker - so halbieren Sie die Kosten für Ihre Baufinanzierung

Für Immobilienbesitzer, die in den vergangenen fünf bis zehn Jahren den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses finanziert haben, ergibt sich derzeit eine einmalige Gelegenheit. Sie sitzen nämlich in der Regel...   mehr


31.03.2015

IHA-Jahrespressekonferenz: Hotellerie setzt Aufschwung fort

Die Hotellerie in Deutschland kann auf das fünfte Wachstumsjahr in Folge zurückblicken. Die Zahl der Übernachtungen erreichte mit 263,2 Millionen in 2014 einen neuen Rekord. Auch Umsatz und Beschäftigung...   mehr


27.03.2015

Starker Dollar: US-Investoren schnappen sich Europas Immobilien

US-Investoren kaufen im Rekordtempo Gewerbeimmobilien in Europa auf. Der seit acht Monaten steigende Dollar und die schwache europäische Konjunktur auf dem Kontinent machen Bürohäuser, Läden und Lagerhäuser...   mehr


17.03.2015

Der Markt zeigt die richtige Reaktion

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland deutlich gestiegen: Insgesamt wurden knapp 285.000 Wohnungen genehmigt – das ist ein Plus von 5,4 Prozent gegenüber 2013. Der Markt reagiert...   mehr


11.03.2015

Preise für Eigentumswohnungen könnten weiter steigen

Wer in einer deutschen Großstadt derzeit eine Eigentumswohnung kaufen möchte, muss tief durchatmen - und dann tief in die Tasche greifen. Allein in den vergangenen fünf Jahren sind die Preise für...   mehr


ältere >>



Alle Einzelindikatoren des IW-Stimmungsindex belegen eindrucksvoll die euphorische Stimmung der gesamten Branche: Die überwiegende Mehrheit der befragten Immobilienunternehmen rechnet mit steigenden Preisen (60%) bzw. steigenden Mieten (58%) ihres Immobilienbestandes. Bei den Preisen gibt es vor allem im Segment Büro mit 61 Prozent (+16%) und Handel mit ebenfalls 61 Prozent (+10%) ein deutliches Plus gegenüber dem Vorquartal. Das gleiche Bild zeigt sich bei den Erwartungen über die Entwicklung der Mieten. So gehen 61 Prozent der Teilnehmer aus der Kategorie Büro von zunehmenden Mieten aus. Dies entspricht einem enormen Anstieg von fast 30 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorquartal. Die anderen Kategorien zeigen in etwa dieselben Einschätzungen wie im Vorquartal, so dass die Mieterwartungen insgesamt um 6 Prozentpunkte zulegen konnten.

Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln             20. März 2015



March 2015 Housing Market Update

REBGV President Darcy McLeod gives an overview of the hot market in March. In this month's REALTOR® View, Darcy discusses steps that home buyers can take to navigate this strong market.